Ihre Immunabwehr

  • Wann werden wir krank?

    Zwei Schilde unseres Immunsystems – Abwehr und Immunisierung

Ihre Immunabwehr

Unser zweistufiges Immunsystem in Aktion

Zwei Abwehrschilde

Die unspezifische (erste) und spezifische (zweite) Immunabwehr

Unsere Immunabwehr ist richtig clever. Sie arbeitet in zwei nacheinander geschalteten Stufen.

Der Sprinter

Der „Sprinter“ der unspezifischen Immunabwehr bildet unser erstes Schutzschild gegen jegliche neuen Erreger in unserem Körper. Sie agiert lokal, spezifisch, schnell, kraftvoll und effektiv – wenn sie gut aufgestellt ist. Sie erkennt von selbst Viren, Bakterien und sogar entartete Zellen. Das passiert ständig in unserem Körper – wir merken es meist nicht einmal.

In der Medizin wird Stoffen wie Vitamin C, Zink oder Selen eine immunstärkende Wirkung zugeschrieben. Diese ist aber im Ernstfall einer beginnenden Erkrankung nicht hinreichend.

Die Leistung von Herrn Dr. B. Vlcek bestand darin, einen körpereigenen Stoff zu identifizieren, welcher in der Lage ist, die unspezifische Immunabwehr zu modulieren. Die Desoxycholsäure, von welcher diese Website handelt.

Der Langstreckenläufer

Ab etwa dem 3 Tag erschöpft sich diese erste unspezifische Immunbarriere und wird von der nächsten Immunstufe abgelöst – dem „Langstreckenläufer“ des spezifischen Immunsystem. Dieser hat sich bereits im Hintergrund auf seine neue Aufgabe vorbereitet, denn dessen Immunzellen müssen erst auf den neuen Eindringling eingelernt werden. Deswegen wird er auch manchmal als erworbenes Immunsystem bezeichnet.

Geht es um die Bekämpfung von Viruserkrankungen, dann hat die spezifische Immunabwehr gegenüber der unspezifischen vor allem in der Akutphase das Nachsehen. Sind nämlich die Erreger, die unseren Körper besuchen Viren, dann halten sie sich nicht lange in der freien Blutbahn auf. Sie verstecken sich in Wirtszellen, in denen sie sich alsbald vermehren.

Das Schöne an der spezifischen Immunabwehr ist jedoch, dass sie uns eine mehr oder weniger andauernde Immunität gegenüber einem ganz konkreten Erreger beschert. Auf diesem Prinzip der natürlichen Immunisierung baut die Impfung. Wir geben unserem Körper im Vorfeld einer möglichen Ansteckung bereits die notwendige Information, welche er zur sofortigen Immunabwehr dieser Erkrankung im Fall der Fälle braucht. Für manche Erreger wie Polio oder Tollwut funktioniert das wunderbar. Für andere wie die saisonale Grippe nur unzuverlässig.

Immunstärkung bei Infekten und COVID-19

Drei Zeitpunkte um Einfluss auf unsere Immunreaktion bei Infektionen zu nehmen

Eine unterstützung unseres Immunsystems können wir prinzipiell in drei Phasen einer Krankheitsbekämpfung betreiben.

Vor der Ansteckung, zu Anfang der Erkrankung und in deren Verlauf. Die Grafik hier zeigt es.

In den ERSTEN 3 TAGEN einer Erkrankung können wir mit DCA ganz gezielt unser unspezifisches Immunsystem modulieren und so unsere erste Immunbarriere unterstützen.

COVID-19 Immunabwehr-Quiz

Ein Wettlauf der Immunsysteme

Warum variiert je nach Land die Sterblichkeit an COVID-19 so stark?

Datenquellen für Inzidenz an und Sterberate an/mit COVID-19 in Beispielländern (CIA Factbook – Datenstand vom 07.2020, Statista.com / John Hopkins University – Datenstand 02.10.2020. Als Länder wurde nur Industrienationen und Schwellenländer mit ausreichenden Fallzahlen genommen.

Inzidenz an COVID-19 (Hygienekonzepte)
Italien (0,51 %)
Großbritannien (0,70 %)
Schweden (0,92 %)
Frankreich (0,84 %)
Schweiz (0,64 %)
Deutschland (0,37 %)
USA (2,17 %)
Chile (2,55 %)
Argentinien (1,68 %)
Japan (0,06 %)
Russland (0,83 %)
Südkorea (0,05 %)
Saudi Arabien (0,98 %)
Tschechien (0,69 %)
Israel (2,92 %)
Kuwait (3,53 %)
Quatar (5,15 %)
Singapur (0,93 %)
Sterberate an COVID-19 (Immunabwehr und Behandlung)
Italien (11,30 %)
Großbritannien (9,20 %)
Schweden (6,29 %)
Frankreich (5,57 %)
Schweiz (3,85 %)
Deutschland (3,22 %)
USA (2,87 %)
Chile (2,76 %)
Argentinien (2,65 %)
Japan (1,88 %)
Russland (1,76 %)
Südkorea (1,74 %)
Saudi Arabien (1,43 %)
Tschechien (0,91 %)
Israel (0,64 %)
Kuwait (0,58 %)
Quatar (0,17 %)
Singapur (0,05 %)

Gutes Corona-Management der Industrienationen scheint unabhängig zu sein von der Sterberate. Westeuropäische Länder haben eine hohe Sterberate, asiatische Staaten und relativ ungeregelte Länder kommen teils glimpflich davon. Auch wenn die zugrundeliegenden Zahlen stark abhängen von Zählweise, Bevölkerungspyramide, Zugang zum Gesundheitssystem, Ehrlichkeit der Kommunikation und mehr, ist das nicht alles.

Wir haben auch eine immunologische Erklärung zu massiven Unterschieden der Sterblichkeit. Sprechen Sie uns darauf an – wie liefern Antworten!

Willkommen uns nach der Auflösung des Quizes zu fragen

© Titelbild – Bartosz-Kwaczyński@RF123