DCA Immunantwort

  • Desoxycholsäure in Aktion

    als Immunmodulator bei Viruserkrankungen und Entzündungen

Die DCA Immunantwort

Unsere primäre Immunabwehr modulieren

DCA – Desoxycholsäure

Der Wirkstoff ist bekannt – seine Funktionen jedoch nicht allen

Drei natürliche Funktionen der Desoxycholsäure
  • 1 - Verdauung

    Fettverdauung wie andere Gallensäuren

    DCA hat – wie typisch für alle Gallensäuren – eine Rolle in der Verdauung, vor allem der Fette.

    Hier kommt ihr altbekannter Einsatz in der Lipolyse her, oder als Choleretikum.

  • 2 - Immunmodulator

    Stimulation des unspezifischen Immunsystems

    DCA kann Makrophagen aktivieren und moduliert somit unsere primäre Immunantwort.

    Das verschafft ihr einen Platz in der Akutbehandlung von Virosen und Entzündungen.

  • 3 - Regeneration

    Hormonelle beeinflussung von Erholungprozessen

    DCA kann körperliche Regenerationsprozesse induzieren oder begleiten.

    Sie ist ein Antagonist der Kortikoide und hält mit denen eine Action-Entspannungs-Balance.

DCA ist in der Biochemie und Medizin die gebräuchliche Abkürzung für „DeoxyCholic Acid“ – auf deutsch Desoxycholsäure. Für die Chemiker unter uns: 3α,12α-Dihydroxycholansäure. Bekannt ist sie als eine Gallensäure, eine (bei allen höheren Säugetieren) körpereigene Substanz, die internen Regelkreisläufen unterliegt. Der Rohstoff Desoxycholsäure ist meist tierischen Ursprungs, dem Autor ist jedoch auch die eventuelle Möglichkeit einer kostengünstigen pflanzlichen Produktion bekannt. Synthese von DCA ist möglich, jedoch noch kostspielig.

Das Kürzel DCA wurde übrigens zeitweise auch für Dichloressigsäure verwendet, welche NICHTS mit der hier beschriebenen Desoxycholsäure zu tun hat, sondern teils widerrechtlich eine Benutzung unseres geschützten Markenamens war!

Desoxycholsäure verfügt über drei verschiedene bisher bekannte Funktionen. Die erste Funktion hat sie als eine (sekundäre) Gallensäure, welche ihren Beitrag in der Verdauung leistet. Die zweite Funktion von DCA ist die eines Immunmodulators – welche auf diese Website ausführlich beschrieben wird. Die dritte Funktion ist eine im Hormongefüge unseres Körpers.

Aufgrund ihrer steroidalen Molekülstruktur mischt Desoxycholsäure in unserem Hormonhaushalt mit, vor allem als Antagonist mancher Stresshormone. Die Funktionen als Immunmodulator und Mitspieler im Hormongeschehen wurden von Herrn Dr. Bohuslav Vlcek entdeckt sowie wissenschaftlich publiziert und sind nur manchen Fachkreisen in der Medizin bekannt.

In der Erfahrungsmedizin werden Gallensäuren schon seit Jahrhunderten zur Bekämpfung von entzündlichen Prozessen und zur Stärkung der Immunantwort eingesetzt. Was in Zentraleuropa ein Umschlag mit Kuhdung auf eine Wunde war, ist in der traditionellen chinesischen Medizin Niu Huang (eingedickte und verpresste Gallenflüssigkeit).

Desoxycholsäure als Wirkstoff wurde vor über 100 Jahren als Bestandteil unseres körpereigenen Gallensäurepools isoliert. DCA wurde überdies lange Zeit als Emulgator in Lebensmitteln eingesetzt. In der Medizin findet Desoxycholsäure bis heute Anwendung als Choleretikum, oder neuerdings in der kosmetischen Medizin zur Bekämpfung von Fettgewebe. Ihre Anwendung zur Modulation der Immunantwort ist aktuell aber noch nicht breitflächig etabliert – noch nicht …

DCA Immunantwort in Aktion

Desoxycholsäure moduliert das unspezifische Immunsystem

Die große Entdeckung von Dr. Bohuslav Vlcek ist die Identifikation der Rolle von Desoxycholsäure als Stimulator des unspezifischen Immunsystems, nach neuesten Publikationen direkt der Makrophagen.

Vom Wirkprinzip her wandert DCA in einer inaktiven Form (einzelnes Molekül) permanent durch unseren ganzen Körper – und wird nur direkt an Entzündungsherden oder bei Virusbefall aktiv (Tetramerbildung). Hier greift sie dann als Immunmodulator in etwa das Entzündungsgeschehen ein.

Dieses Wissen gibt uns ein praktisches Werkzeug zur Immunmodulation bei Virosen und Entzündungen. Praktisch können wir in einem Zeitfenster von 1-3 Tagen zu Beginn einer Erkrankung Desoxycholsäure nutzen. Damit unterstützen wir unsere erste Immunantwort.

Die Behandlung einer beginnenden Erkrankung mit DCA …

… ist daher eine klassische Substitutionstherapie. Man moduliert die Immunantwort durch eine Hebung des aktuell zu geringen natürlichen DCA-Spiegels im Körper.

Im Laufe der Zeit hat die DCA-Fangemeinde den Begriff „Immunvitamin“ geprägt. Chemisch ist dieser Begriff natürlich Quatsch. Desoxycholsäure ist kein Vitamin, sondern eine Gallensäure mit zusätzlicher hormoneller und immunologischer Funktion. Aber als griffiges Label taucht dieser Begriff nach wie vor im Internet auf, weshalb er in diesem Zusammenhang geklärt werden sollte.

Patente und Publikationen: DCA stimuliert das Immunsystem

DCA potenziert die Immunantwort

Publikation: Potenzierung der Immunantwort mit Desoxycholsäure (Vlcek, Karls-Univ., CSSR, 1972) – Pub. bei DCA Vlcek

GS regulieren unspezifisches Immunsystem

Publikation: Bile Acids Activated Receptors Regulate Innate Immunity (Fiorucci, Univ. of Perugia, Italy, 2018)

DCA aktiviert Kupffer-Zellen (Makrophagen)

Publikation: Effect of deoxycholic acid and ursodeoxycholic acid on lipid peroxidation in cultured macrophages (Ljubuncic, Technion-Israel Institute of Technology, Israel, 1996)

Die Immunantwort mit DCA beeinflussen

Publikation: Affecting the immunity response with deoxycholic acid (Sborni Lekar, Chyle, CSSR, 1982)

Makrophagen weden durch GS stimuliert

Publikation: Bile acid-activated receptors and the regulation of macrophages function in metabolic disorders (Fiorucci, Univ. of Perugia, Italy, 2020)

DCA als steroidaler Immunpromotor

Publikation: Perspektive steroidaler Immunpromotoren (Vlcek, Karls Univ., CSSR, 1974) – Pub. bei DCA Vlcek

GS regulieren Immunabwehr und Entzündungen

Publikation: Emerging roles of bile acids in mucosal immunity and inflammation (Chen, The Scripps Research Institute, USA, 2019)

GS aktiv im Immunsystem und bei Entzündungen

Publikation: Counter-regulatory role of bile acid activated receptors in immunity and inflammation (Fiorucci, University of Perugia, Italy, 2010)

Gallensäuren stimulieren Makrophagen

Patent: Immunmodulierende Zusammensetzungen aus Galle (Imutec Corp, Canada, 1996 & 2003)

DCA als Agens in der Krebs-Immunität

Publikation: Toxicity of deoxycholate at pH below 7·3 as a potential cancerostatic property (Vlcek, Karls-Univ., CSSR, 1970) – Pub. bei DCA Vlcek

GS steuern das Immunsystem

Publikation: The Immunomodulatory Role of Bile Acids (Sipka, Univ. of Debrecen, Hungary, 2014)

Viehfutter mit DCA stützt Immunabwehr

Patent: Futter und Futterzusatzmittel mit einer verbesserten Resistenz gegen Krankheiten wie Pseudorabies für Vieh, Geflügel und Fisch (National Federation Agriculture, Japan, 1995)

DCA Indikationen

Infektionen mit Viren und Bakterien

  • Viruserkrankungen
    wie Herpes, Mumps oder Windpocken
  • Bakterielle Entzündungen
    wie Angina, Mittelohr- oder Harnwegsentzündung
  • Wundheilung
    unterstützen bei Verletzungen oder nach Operationen

Die ersten Wirkungen zur Modulation der Immunantwort mit DCA wurden in den 70er Jahren anhand von Viruserkrankungen von Herrn Dr. B. Vlcek entdeckt und beschrieben. Hier gibt es mehrere Publikationen und klinische Studien, vor allem zur Behandlung von Herpes zoster. Im Laufe der Jahre wurde Desoxycholsäure bei unterschiedlichsten Viruserkrankungen getestet wie bei Windpocken, Gürtelrose und diversen Formen von Herpes.

Neben Viruserkrankungen sind Entzündungen ein Heimspiel des unspezifischen Immunsystems. Für virale Entzündungsprozesse gilt dies uneingeschränkt. Für bakterielle Entzündungen in der Phase vor der Eiterbildung sowie bei anaeroben Erregern. Auch hier spielt die Stimulation der Makrophagen durch Desoxycholsäure wieder eine Rolle. Davon profitiert zudem auch die Wundheilung.

Von etlichen Forschern wird die Wirkung von DCA in der Behandlung von Krebs untersucht. Aber hier ist noch mehr Forschungseinsatz vonnöten, damit die komplexen Zusammenhänge verstanden werden können.

Die Eingreifmöglichkeiten unserer unspezifischen Abwehr sind je nach Erreger sehr unterschiedlich. Durch diesen Fakt sind der Indikation für eine Immunmodulation mit Desoxycholsäure klare Grenzen gesetzt.

Für die meisten Erkrankungen auf diesem Planeten ist der Einsatz des Wirkstoffs DCA nicht indiziert – eine Änderung der Immunantwort nicht möglich. Der Einsatz von DCA liegt bei den Krankheiten, die auf der Immunschwäche des unspezifischen Immunsystems im Okzident beruhen. Menschen auf manch anderen Kontinenten wie Orient oder Asien haben teils ein völlig anderes Krankheitsspektrum mit vielen Krankheiten, wo der Einsatz von DCA keinen Ansatzpunkt bietet.

Darüber hinaus ist die Verwendung von DCA bei atopischen oder autoimmunen Erkrankungen kontraindiziert. Das ist logisch, denn dort ist die Immunantwort selbst das Problem.

Patente und Publikationen: DCA Indikationen

DCA-Wirkung bei Herpes

Publikation: Zur behandlung des herpes zoster mit desoxycholsäure (Dr. Bradna, Hospital Kutna Hora, 1983, CSSR) – Pub. bei DCA Vlcek

Gallensäuren können antiviral agieren

Patent: Method and composition for the treatment and prevention of viral infections (Health Lab Service Board, Great Britain, 1990)

DCA in der Wundheilung

Patent: Verwendung von Desoxycholsäure bei Wundheilungsstörungen (Dr. Müller, BRD, 1985)

DCA agiert in natürlicher Krebsabwehr

Publikation: Evidence of the participation of deoxycholate in cancer immunity (Charles Univ., B. Vlcek, CSSR, 1971) – Pub. bei DCA Vlcek

DCA moduliert Entzündungsprozesse

Publikation: Microbial metabolite deoxycholic acid controls Clostridium perfringens-induced chicken necrotic enteritis through attenuating inflammatory cyclooxygenase signaling (Wang, University of Arkansas, USA, 2019)

DCA gegen Magenkrebs untersucht

Publikation: Deoxycholic acid inhibits the growth of BGC-823 gastric carcinoma cells via a p53‑mediated pathway (Yang, Henan Univ., China, 2015)

DCA-Behandlung von Herpes Rezidiven

Publikation: Desoxycholsäure in der Behandlung vom rezidivierenden Herpes Labialis (Chyle, Karls-Univ. Prag, CSSR, 1975) – Pub. bei DCA Vlcek

DCA unterdrückt Tumorwachstum

Publikation: Deoxycholic acid modulates the progression of gallbladder cancer through N 6-methyladenosine-dependent microRNA maturation (Lin, Shanghai Jiao Tong Univ., China, 2020)

Candida durch DCA reduziert

Publikation: Secondary bile acids inhibit Candida albicans growth and morphogenesis (Guinan, Oxford University Press, Great Britain, 2018)

DCA als Agens in der Krebs-Immunität

Publikation: Toxicity of deoxycholate at pH below 7·3 as a potential cancerostatic property (Vlcek, Karls-Univ., CSSR, 1970) – Pub. bei DCA Vlcek

Desoxycholsäure regeneriert Haut

Patent: Composition for skin cell regeneration, anti-wrinkle, antioxidant, anti-imflamation, and skin whitening (LG Household & Health Care Ltd., South Korea, 2015)

DCA gegen Gallenblasenkrebs

Publikation: Deoxycholic acid modulates the progression of gallbladder cancer through N 6-methyladenosine-dependent microRNA maturation (Lin, National Scienc Foundation of China, 2020)

Wollen Sie die Immunantwort von DCA praktisch nutzen? Sprechen Sie und an:

© Titelbild – Ion-Chiosea@RF123